Tumorchirurgie

Die Tumorchirurgie ist eines der großen Haupttätigkeiten eines MKG-Chirurgen. Da die Diagnostik und Therapie von Tumoren im Kopf-Halsbereich sehr umfangreich sein können, werden diese Erkrankungen in zumeist in Kliniken Behandelt.

Die Tumorchirurgie umfasst Hauttumoren (Basaliome, Melanome), Tumoren der Mundhöhle (PEC), und alle anderen Tumoren die den Kopf-Hals Bereich betreffen können.

Der häufigste Tumor der Mundhöhle ist mit bis zu 90 % das Plattenepithelkarzinom (PEC). Die häufigste Lokalistation ist die Mundhöhle  und die Zunge.

Die Hautptrisikofaktoren sind neben Nikotin und Alkohol, schlechte Mundhygiene auch Viren. Die Noxen Nikotin und Alkohl erhöhen in Kombination die Häufigkeit für ein PEC signifikant. Da sich diese Noxen aufgrund der Schwerkraft am Mundboden sammeln ist der Mundboden die Hauptlokalisation in der Mundhöhle.

Die Therapie des PEC sollte in einem multidisziplinären Zentrum erfolgen. Neben einer umfassenden Diagnostik ist die Einbindung in eine engmaschige Tumornachsorge sehr wichtig.